FANDOM


In Gladius gibt es einige versteckte Sachen oder auch Dinge die einem das Leben als Gladiator einfacher machen. Alle Tipps und Tricks, sowie etwas Geheimwissen findet ihr hier.

Galverg in NordaghBearbeiten

Galverg erscheint nicht erst am Schluss des Spiels. Man trifft ihn auch schon in Roanor. Was die wenigsten wissen, ist das er nachts durch Nordagh laufen kann, eben in der Nähe von Roanor. Wenn man zu ihm hinläuft, bedroht er den Spieler lediglich. Aber wenn man das ein paar Mal wiederholt, kann man gegen ihn kämpfen. Es ist ein Kampf in der Wildnis, also können eure Gladiatoren sterben. Ausserdem gibt es kaum Erfahrung und Geld. Dazu kämpft Galverg selbst mit und er ist verdammt stark. Falls ihr eine Herausforderung sucht, ist dieser Kampf genau das Richtige für euch, vergesst aber nicht vor dem Kampf zu speichern. Andernfalls lasst ihn seinen Weg gehen.

Mutuus in ImperiaBearbeiten

Genauso wie Galverg kann man auch Mutuus schon in Imperia antreffen. Er läuft nachts in der Nähe von Caltha und Cro Beska herum. Das Prinzip ist genau das gleiche wie bei Galverg. Man läuft ein paar Mal zu ihm hin und ein Kampf beginnt. Auch hier wäre ein Save nicht schlecht. Mutuus kämpft zwar nicht selbst mit, aber er schickt einige Legionäre, Zenturios und Peltasten. Auch hier kann man weder viel Erfahrung, noch viel Geld erbeuten und der Kampf ist auch etwas härter, vor allem weil er auch in der Wildnis ist. Wenn ihr auch in Imperia eine Herausforderung wollt, besiegt ihn. Ansonsten ingnoriert ihn einfach und geht weiter.

SchatzsucheBearbeiten

In Imperia und im Südviertel kann man an den Stränden ein Schatzsuche-"Spiel" machen. Es funktioniert nur morgens (also wenn die Sonne aufgeht, bis zum zum Sonnenhöchstpunkt). Es ist ganz einfach und man kann tolle Dinge finden. Man muss nur an einem beliebigen Ort am Strand die Taste "A" (bei XBox & GC) bzw. "X" (bei PS2) drücken. Dann kommt eine Textbox und man findet entweder einen Gegenstand oder gar nichts. Die Gegenstände sind meistens (noch) nicht brauchbar, aber sie können bei jedem Händler verkauft werden. Wenn alles gut Läuft kann man sich ein paar 10.000 Dinare dazuverdienen.

Schnell zu Geld kommenBearbeiten

Einige Ligen haben eine sehr hohe Belohnung oder es liegen Kisten herum, die man aufsammeln kann. Bestes Beispiel ist die "Spreng die Bank" Liga im Südviertel oder der Kampf "Kaiserliche Steuervergütung" in Orins Feste in Nordagh. Auch Ligen, die keine Einsatzgebühr erfordern eignen sich gut um an Geld zu kommen. Falls ihr mal blank seid, dann besucht doch einige dieser Ligen oder macht das Schatzsuche-Spiel.

Eine andere Möglichkeit ist, dass ihr jemanden permanent rekrutiert und ihm danach die gesammte Ausrüstung wegnehmt. Danach könnt ihr ihn feuern und seine Ausrüstung verkaufen. Durch den Temporär-Rekrutieren-Glitch kann man sogar noch mehr Geld erhalten. Dies funktioniert allerdings nur einmal pro Gladiator (siehe Feuern)

Derwischs GlaubeBearbeiten

Im Südviertel liegt in der Wüste westlich vom Tempel eine Derwisch auf dem Boden. Wenn man zu ihr hinläuft wird sie folgendes sagen: Beim ersten mal "W", dann "A", "S", "S", "E", "R". Man sollte sie allerdings nicht zu oft ansprechen, da sie sonst irgendwann stirbt. Etwas nördlich von ihr liegt eine kleine weisse Wasserflasche in der Wüste. Läuft dorthin und nehmt sie auf. Geht zurück zur Derwisch und sprecht sie an.

Sie trinkt Wasser und möchte euch anschliessend eine Belohnung geben. Hier habt ihr 2 Möglichkeiten:

1. Ihr nehmt die Belohnung an und erhaltet einen Gegenstand. Wahrscheinlich sind es irgendwelche halbwegs brauchbaren Derwisch-Waffen, die man auch genauso gut kaufen kann. Danach verschwindet die Derwisch.

2. Ihr lehnt die Belohnung ab. Durch diese Grosszügigkeit erhalten Ursula und Valens die passive Fähigkeit Derwischs Glaube. Durch diese Fähigkeit können Ursula und Valens nicht mehr bluten, wenn sich ein oder mehrere Derwisch (gegnerische, sowie eigene zählen dazu) auf dem Spielfeld befinden. Es ist vorteilhafter, die Belohnung auszuschlagen, um dafür diese Fähigkeit zu erlangen.

Zorn der HölleBearbeiten

Voraussetzung: Man muss alle Auftäge in Saraa Izel erledigt haben, das sind "Besiegt den Wüsten-Yeti", "Überbringt das geheimnisvolle Tablett" und "Besiegt Sarenetutet". Ausserdem muss man den Quest von Xandl in Mordare erledigt haben "Rettet Sigi die Galdr". Zusätzlich benötigt man mindestens 6 Gladiatoren der Stufe 18 oder höher.

Südöstlich von Saraa Izel sollte nun ein leuchtender Kreis in der Wüste sein. Geht dort hinein und Usus wird euch auf einen Kampf vorwarnen. Wenn ihr bereit dafür seid, beginnt ein Kampf über 5 Runden. In den ersten 4 Runden kämpft ihr immer gegen 4 relativ starke Beschwörer, die sich jeweils auf ein Element spezialisiert haben. Die Reihenfolge ist: Luft, Erde, Feuer, Wasser.

Als letztes kämpft ihr erneut gegen Sarenetutet plus 4 Beschwörer. Die Beschwörer werden allerdings gleich von Sarenetutet, dem Untoten Beschwörer, getötet mit einer Fähigkeit namens "Zorn der Hölle". Falls ihr den Kampf gewinnt erhaltet ihr neben 4 sehr amüsanten Gegenständen (3 "Helme" und ein "Schwert") und jeder Menge Erfahrung (fast 2 Level Ups auf Level 18) die Fähigkeit Zorn der Hölle für alle Gladiatoren, die den Kampf überlebt haben.

Diese Fähigkeit ist unglaublich stark, trifft immer ohne Schwunganzeige und kostet nur 3 FP. Ihr macht damit in einem Umkreis von 2 Feldern bis zu 1000 Punkten Schaden.

FeuernBearbeiten

Manche Leute bevorzugen es Gladiatoren auf einem möglichst niedrigen Level zu rekrutieren. Wenn man einen Low-Level Charakter im späteren Spielverlauf rekrutieren will gibt es den folgenden Trick.

Man rekrutiert jemandem permanent und entlässt ihn dann wieder. Irgendwann taucht dieser Gladiator in einem Rekrutierungsbüro wieder auf. Er besitzt dann noch die gleiche Ausrüstung, die gleichen Fähigkeiten und die gleichen Levels wie zu dem Zeitpunkt, als man ihn gefeuert hat. So kann man beispielsweise von Anfang an einen Gladiator auf Level 1 oder 2 rekrutieren, ihn entlassen und wenn man das Gebiet erneut bereist wieder rekrutieren.

Man kann übrigens auch Untote Legionäre an einem Grabstein holen und sie dann feuern und einen neuen Untoten Legionär erhalten. Wenn man Glück hat, kann man den vorherigen in einer Stadt wieder rekrutieren. So kann man 2 oder noch mehr Untote Legionäre erhalten.

KurztippsBearbeiten

Derwische sind mit der Zeit vollkommen immun gegen alle Gladiatoren die offensive Luftverbundenheit besitzen. Wenn ihr also gegen einen oder mehrere Derwische kämpft, rüstet eure Luftverbundenheitsgladiatoren mit einer anderen Verbundenheit aus. Desweiteren kann man sagen, dass defensive Luftverbundenheit für Derwische ziemlich sinnlos ist.


Fernkämpfer, wie Gungnir und Bogenschützen, können über Bestien drüber schiessen und einen menschlichen Gegner treffen. Dies kann man ausnutzen und beispielsweise einen Bären zwischen euren Fernkämpfern und den gegnerischen Gladiatoren platzieren.


Gegnerische Fernkämpfer schaltet ihr am besten mit leichten Gladiatoren aus, da sie sehr schnell zu den Gegnern hinüber rennen können.


Ihr findet euren Untoten Beschwörer nicht nützlich, weil er sich zu viele TP abzieht. In Altharun bekommt ihr in einer Liga die Waffe Totenkopf. Mit dieser Waffe ausgerüstet, schadet sich der Untote Beschwörer kaum noch selbst. Diese Waffe gibt es übrigens auch an anderen Orten.


Ihr solltet für eure arkanischen Klassen die Waffen etwas genauer betrachten. Meistens empfiehlt es sich eine Waffe mit weniger Schaden, dafür mit angenehmen Nebeneffekten, wie grössere Zauberreichweite oder höherer magischer Schaden, zu nehmen.


Auch sonst lohnt es sich Waffen von unterschiedlichen Kategorien zu vergleichen. Schwerter machen beispielsweise weniger Schaden wie Äxte oder Hämmer, dafür haben sie eine bessere Präzision.

  • Schwerter und Stäbe sind die präzisesten Waffen mit einer PRÄ von max +15
  • Äxte und Karaffen sind mit einer PRÄ von max + 10 auch sehr präzise
  • Speere haben immerhin noch eine Prä von max + 8
  • Hämmer, Keulen, Bögen und Lanzen haben keinen PRÄ-Bonus

Die Stärke des Schadens der Waffen ist übrigend folgende Reihenfolge:

  1. Hämmer (max 92 schwere Waffen / 69 mittlere Waffen)
  2. Äxte, Keulen und Karaffen (max 84 schwere Waffen/ 63 mittlere Waffen / 60 leichte Waffen)
  3. Stäbe, Lanzen und Bögen (max 60 mittlere Waffen)
  4. Schwerter und Speere (max 76 schwere Waffen / 57 mittlere Waffen / 54 leichte Waffen)


Denkt daran, die Höhenvorteile so gut wie möglich auszunutzen. Ihr werdet viel weniger Schaden erleiden und dafür umso mehr Schaden austeilen.


Bedenkt auch, dass ihr vor einem Kampf die Gegner mit X (bei XBox und GC) oder mit Dreieck (bei PS2) anschauen könnt. So könnt ihr euch die Klassen der Gegner anschauen und die entsprechenden Gegenklassen dazu wählen.


In einem Punktekampf erhaltet ihr auch Punkte, wenn ihr euch selbst oder eure Verbündeten schlagt. Dies ist nützlich für Untote Beschwörer mit dem Angriff Dunkelheit des Lebens oder auch Gungnirs und Peltasten mit dem 3x3 Felder treffenden Angriff Explodierender Wurfspiess.