FANDOM


Die Gladiatoren sind das wichtigste Element in Gladius. Man kann maximal 20 Gladiatoren in seiner Schule haben, wobei 4 davon schon vorbestimmt sind, das heisst man kann 16 weitere rekrutieren. Man sollte eine möglichst grosse Vielfalt an Gladiatoren besitzen um gut durch die Story zu kommen.

AllgemeinesBearbeiten

Der Gladiator oder die Gladiatorin (nachfolgen nur der Gladiator genannt) ist in jedem Kampf vorhanden. In den meisten Kämpfen ist es das Ziel alle gegnerischen Gladiatoren auszuschalten, indem man Ihre HP auf 0 reduziert und sie so kampfunfähig werden. Es gibt viele verschiedene Arten von Gladiatoren und die meisten davon kann man auch rekrutieren.

Jeder Gladiator wird ausserdem in eine Klasse unterteilt. Zudem kann jeder Gladiatorentyp unterschiedliche Fähigkeiten erlernen und verschiedene Ausrüstungsgegenstände tragen. Bei den meisten Gladiatorentypen gibt es ausserdem männliche und weibliche Gladiatoren und man kann deren Aussehen auch individuell gestalten, in dem man das Aussehen der Rüstung und Kleidung, sowie die Haar- und Hautfarbe ändern kann.

KlassenBearbeiten

Die Gladiatoren werden in verschiedene Klassen unterteilt. Diese werden auch unterschiedlich behandelt. Es gibt 6 Klassen, die wie folgt lauten: Leicht, Mittel, Schwer, Arkanisch, Unterstützung, Bestien. Es gibt zudem ein Schere-Stein-Papier Prinzip, welches man sich unbedingt einprägen sollte.

So kann sich ein schwerer Gladiator leicht mit einem mittleren Gladiator messen, während dieser wiederum sehr gut gegen leichte Gegner klar kommt. Der leichte Gladiator kann aufgrund seiner hohen Ausweichrate und Beweglichkeit den schweren Gegnern ordentlich einheizen. Arkanische Gladiatoren kämpfen mithilfe von Magie und sollten sich eher im Hintergrund halten, genauso wie die Unterstützungs-Gladiatoren, welche mit Fernkampfwaffen, wie Bögen oder Wurfspeeren kämpfen. Die Bestien sind wiederum Nahkampf-Gladiatoren und können auch mehr oder weniger genau in Gewichtsklassen unterteilt werden.

Leichte GladiatorenBearbeiten

Leichte Gladiatoren sind sehr schnell und wendig und können richtig eingesetzt auch einen hohen Schaden verursachen. Dafür können sie eher weniger einstecken und können so ziemlich schnell kampfunfähig werden. Meistens haben sie spezielle Techniken um schwere Gladiatoren auszuschalten, wie zum Beispiel Angriffe von Hinten oder einfach eine gute Ausweichrate. Man sollte diese Gladiatoren schnell zu den schweren Gegner bringen, ohne in das Visier von Fernangriffen oder mittleren Gladiatoren zu geraten.

Es gibt insgesammt 7 leichte Gladiatorenklassen, wovon 6 rekrutiert werden können:

  • Gwazi - Er schliesst sich euch automatisch an, sobald ihr im Südviertel seid. Er ist ähnlich, wie der Sekutor, zählt aber zu den Sekundärhelden und kann ausserdem seine Waffe werfen.
  • Bandit - Banditen sind sehr schnell und sind in Gruppen sehr gefährlich. Sie haben einen weiten Laufangriff und können schwere Gladiatoren versteinern.
  • Berserker - Berserker tragen weder Schild, Rüstung, noch Helm. Sie können Ihre Waffe werfen und in einen Kampfesrausch verfallen, wodurch sie sehr stark werden. Sind ihre TP niedrig, haben sie einen Schadensbonus.
  • Derwisch - Derwische eignen sich gut gegen ganze Gruppen von schweren Gladiatoren, da sie viele Angriffe besitzen, die alle um sie herum trifft. Ausserdem sind sie sehr resistenz bzw. immun gegen alle Gladiatoren, die Luftverbundenheit benutzen.
  • Mongrel- Mongrel sind Menschenaffen, die einige spezielle Techniken, wie Tritte, besitzen. Sie sind am effektivsten, wenn sich ein Oger in ihrer Nähe befindet.
  • Satyr- Satyre sind Kreaturen, die mit einer Flasche oder Karaffe angreifen. Daraus können sie auch trinken, was dem Publikum sehr gefällt. Sie sind gut zur Unterstützung von anderen Gladiatoren geeignet.
  • Sekutor - Sekutoren sind, ähnlich den Banditen, sehr flink. Sie kommen mit ihrem Laufangriff sehr weit und ihre Spezialität ist der Überraschungsangriff mit dem man Gegner von der Seite bzw. von hinten angreifen kann.
  • Bürgerlicher - Sie sind normale Bürger, die in der Arena kämpfen. Nur mit einem Stock und ohne Rüstung bewaffnet, ziehen sie in die Schlacht und richten mit ihrem einzigen Angriff "Schlagen" kaum Schaden an.

Mittlere GladiatorenBearbeiten

Mittlere Gladiatoren sind quasi die Allrounder im Spiel. Meistens haben Sie überall durchschnittliche Werte und haben verschiedenste Kampftechniken, wie zum Beispiel Angriffe mit erhöter Präzision um leichte Gladiatoren besser zu treffen oder Angriffe, welche die Werte der Gegner senken. Die wichtigsten Helden im Spiel, Valens, Ursula und Urlan, sind alle mittlere Charaktere. Diese Gladiatoren können in den meisten Situationen gut eingesetzt werden, allerdings sollte man sie von schweren Gegner fernhalten.

Es gibt insgesammt 9 mittlere Gladiatorenklassen, wovon 4 rekrutiert werden können:

  • Ludo - Ludo kämpft von Anfang an auf eurer Seite, sofern ihr Valens Story spielt. Er teilt viele Fähigkeiten mit den Legionären. Er ist ein typischer Allrounder und kann sehr nützlich sein. Er ist ein Sekundärheld.
  • Urlan - Urlan ist das Gegenstück zu Ludo. Er kämpft mit euch, wenn ihr euch für Ursula entschieden habt. Er hat viele Fähigkeiten von den Barbaren übernommen, gilt aber auch als Sekundärheld.
  • Ursula - Ursula ist die Heldin im Spiel. Bei ihrer Klasse steht ebenfalls Held. Sie kann mit der Fähigkeit selbst stärken enorm stark werden und kann auch gut zur Unterstützung gebraucht werden. Sie ist entweder von Anfang an in eurer Schule oder schliesst sich euch in Nordagh an (bei Valens' Story)
  • Valens - Valens ist ebenfalls ein Held. Gemeinsam mit Ursula kämpft er Seite an Seite. Er kann sich auch selbst stärken und hat noch ein paar gute Angriffe. Entweder beginnt ihr mit ihm das Spiel oder er schliesst sich euch in Imperia an, wenn ihr für Ursula spielt.
  • Barbar - Barbaren tragen im Kampf Zweihandwaffen und können dadurch äusserst viel Schaden anrichten. Sie können sich ausserdem in Wölfe und Bären verwandeln, wodurch sie auch wieder TP gewinnen.
  • Dunkler Legionär - Dunkle Legionäre sind verdorbene Legionäre. Man kann sie nicht rekrutieren. Sie nutzen dunkle Verbundenheit und besitzen ein paar Variationen der Angriffe der Legionäre.
  • Legionär- Legionäre sind die typischen mittleren Krieger in Imperia. Sie wirken gut in Gruppen von 2 bis 3 und wenn ein Zenturio in der Nähe ist, sind sie noch effektiver. Sie benutzen Angriffe, die den Gegner behindern.
  • Murmillo- Murmillos sind die beste Wahl gegen jeden Fernkämpfer. Sie haben sich auf ihren Schild spezialisiert und können ihn sogar werfen. Sie sind somit im Nah- als auch im Fernkampf eine gute Wahl.
  • Untoter Legionär - Untote Legionäre sind gefallene Legionäre, die durch die Macht des dunklen Gottes wieder auferstanden sind. Sie können den Gegner fürchten lassen und ihn auch oft vergiften. Man erhält ihn, wenn man mit dem Untoten Talisman nachts zu einem Grabstein geht.

Schwere GladiatorenBearbeiten

Schwere Gladiatoren machen ziemlich viel Schaden und können auch einiges einstecken. Allerdings sind sie sehr langsam, verfehlen öfters mal ihre Ziele, vor allem gegen leichte Gegner, und weichen selbst kaum aus. Meistens eignen sich diese Gladiatoren als Einzelkämpfer gegen alle Klassen, ausser leichte, und brauchen auch keine grosse Unterstützung um Ihre volle Kraft zu entfalten.

Es gibt insgesammt 6 schwere Gladiatorenklassen, die alle rekrutiert werden können:

  • Minotaurus - Minotauren sind Stierbullen, die auf 2 Beinen stehen. Sie machen einen extrem hohen Schaden und können nicht von hinten angegriffen werden, was ein guter Vorteil gegen leichte Krieger ist. Man muss die speziellen Ligen in Cro Beska machen um Minotauren rekrutieren zu können.
  • Oger- Oger sind grosse Gladiatoren, die am meisten Ähnlichkeit mit den Samniten haben. Oger motivieren automatisch alle Mongrel und Mongrelschamanen und haben eine breite Palette an Fähigkeiten zur Auswahl.
  • Samnite - Samniten sind grosse Krieger, die sehr viel Schaden anrichten können. Sie sind gute Einzelkämpfer und können den Gegner plattwalzen oder sie vertreiben. Sie besitzen ausserdem noch ein paar Angriffe, die mehrere Gegner treffen können.
  • Yeti - Yetis sind grosse Pelzkreaturen, die auf 2 Beinen stehen. Sie tragen nur eine Keule, aber können damit viel Schaden anrichten. Ausserdem können sie sich selbst heilen und ihren Schaden erhöhen. Man muss die Prüfung der Ältesten in Vargen machen, damit man einen Yeti rekrutieren kann.
  • Zenturio - Zenturionen sind Befehlshaber der imperianischen Armee und können gut andere Gladiatoren unterstützen. Aber sie haben auch einige gute Angriffe auf Lager. Sie entfachen erst die wahre Macht der Legionäre.
  • Zyklop - Zyklopen sind zwar schwere Krieger unterscheiden sich aber stark von allen anderen. Sie haben eine bessere Präzision, machen aber weniger Schaden und sie haben auch einen Fernkampfangriff auf Lager.

Arkanische GladiatorenBearbeiten

Arkanische Gladiatoren haben in einem Kampf verschiedene Verwendungszwecke. Manche von Ihnen können Kreaturen beschwören, andere können Verbündete heilen und die meisten können mit Ihrerer Magie auch ziemlich hohen Schaden auf mittlere Distanz ausrichten. Sie benötigen für Ihre Hauptangriffe Verbundenheit, anstelle von Fähigkeitspunkten. Die meisten Gladiatoren dieser Klasse haben jedoch ihre speziellen Techniken um schnell an Verbundenheit zu kommen.

Es gibt insgesammt 5 arkanische Gladiatorenklassen, wovon 4 rekrutiert werden können:

  • Beschwörer - Beschwörer sind Magiere, die Bestien und Skelette herbeirufen. Sie können ihre eigene Verbundenheit kreieren und damit zaubern. Sie können mit Verbundenheitsangriffen zwar auch Schaden zufügen, sind aber aufs Beschwören spezialisiert. Man kann einen Beschwörer in Akar An rekrutieren
  • Galdr - Galdr sind Waldhexen, die im Nahkampf sehr schlecht sind. Man kann sie nicht rekrutieren. Ihre Spezialität ist es, Lieder zu singen, welche alle Verbündeten stärkt und alle Gegner schwächt.
  • Mongrel Schamane- Mongrel Schamanen sind ähnlich, wie die Mongrels. Sie machen weniger Schaden, aber können dafür einige Zauber wirken. Man sollte sie nahe am Kampfgeschehen haben, aber nicht mittendrin, da sie relativ wenig TP haben.
  • Priesterin - Priesterinnen sind hervorragende Zauberinnen, die sowohl einige gute magische Angriffe, sowie auch hervorragene Unterstützungszauber haben. Sie können am besten heilen und den Gegnern sogar Verbundenheit stehlen.
  • Untoter Beschwörer - Untote Beschwörer (auch Untote Magiere genannt) sind Skeletter, welche andere Skeletter herbeirufen können. sie können sich selbst schlagen um Verbundenheit zu erlangen. Sie haben auch einige gute Angriffe auf mittlere Distanz auf Lager. Man kann einen Untoten Beschwörer in Mordare rekrutieren, nachdem man die Nacht der Toten bestanden hat.

UnterstützungBearbeiten

Unterstützungs-Gladiatoren sind nur im Fernkampf wirklich effektiv. Deswegen sollte man sie einerseits von den Gegner fernhalten, aber andererseits auch nicht zu weit weg sein, so dass man die Gegner noch trefffen kann. Sie besitzen zwar auch alle Angriffe auf kurze Distanz, jedoch sollten diese nur im Notfall angewendet werden. Eine gute Strategie ist es diese Gladiatoren auf Felsen, Kisten und anderen erhöhten Ebenen zu platzieren, damit sie mehr Schaden machen und auch auf eventuelle Gegenangriffe gefasst sind.

Es gibt insgesammt 5 unterstützende Gladiatorenklassen, wovon 4 rekrutiert werden können:

  • Eiji - Eiji hat viele Fähigkeiten der Bogenschützen und einige der Amazonen übernommen. Sie ist ebenfalls eine Sekundärheldin. Sie schliesst sich in den Steppen der Winde an. Sie hat eine hervorragene Reichweite und eignet sich gut im Kampf gegen männliche Gegner.
  • Amazone - Amazonen kämpfen mit Pfeil und Bogen, am liebsten gegen männliche Gegner. Sie können Männer leicht schwächen und sie dann aus der Ferne gefahrlos ausschalten. Gegen weibliche Gegner sind sie allerdings bei Weitem nicht so gut.
  • Bogenschütze - Bogenschützen haben eine sehr gute Reichweite mit ihrem Bogen. Am besten kämpfen Sie weit weg von dem Kampfgeschehen. Sie können auch mehrere Gegner gleichzeitig treffen und die Gegner mit speziellen Angriffen schwächen.
  • Gungnir- Gungnir sind Speerwerfer aus Nordagh. Sie machen einen extrem hohen Schaden auf mittlere Distanz. Im Nahkampf können sie sich in einen Bären verwandeln, wodurch sie sich auch heilen können. Allerdings sollte man sie lieber im Hintergrund lassen.
  • Peltast- Peltasten sind ebenfalls Speerwerfer und den Gungnir sehr ähnlich. Ihre Angriffe sind etwas schwächer, aber sie können sie öfters einsetzen. Sie haben auch ein paar Nahkampffähigkeiten, aber man sollte sie auch von der Ferne angreifen lassen.

BestienBearbeiten

Bestien sind eigentlich wie Gladiatoren der schweren oder leichten Klasse zu behandeln. Allerdings können sie weder Waffen noch Rüstungen tragen und haben jeweils nur eine Verbundenheit, die sie lernen können. Es ist schwierig sie in einem Allgemein-Muster einzuordnen, da die Bestien meistens alle sehr verschieden sind. Eine Besonderheit, die Bestien haben, ist dass sie kleiner sind als Gladiatoren und nicht auf 2 Beinen stehen. Deswegen sind Angriffe, welche den Gegner umwerfen nutzlos. Fernkämpfer können über Bestien drüberschiessen zum Gladiatoren der anderen Klassen anzugreifen.

Es gibt insgesammt 10 Bestien-Gladiatorenklassen, wovon 5 rekrutiert werden können:

  • Bär - Bären sind mittlere Bestien. Sie haben extrem viele TP und nehmen auch nur wenig Schaden im Kampf. Sie sind gut um Gegner hinzuhalten. Sie können sich auch heilen und haben trotz ihrer sehr guten Verteidigung auch noch ein paar nutzvolle Angriffe. Sie können nur Erdverbundenheit benutzen.
  • Dunkle Katze - Dunkle Katzen sind verdorbene Präriekatzen, die allerdings mit dunkler Verbundenheit kämpfen. Sie können allen Gladiatoren auf dem Feld Verbundenheit entziehen und haben ein paar gemeinsame Angriffe mit den Präriekatzen. Sie zählen wahrscheinlich zu den leichten Bestien, obwohl man sie eher in die mittlere Kategorie einordnen kann. Man kann keine Dunklen Bestien rekrutieren.
  • Dunkler Wolf - Dunkle Wölfe sind verdorbene Wölfe. Sie haben wie die dunkle Katze dunkle Verbundenheit und können auch Verbundenheit entziehen. Sie haben ausserdem noch ein paar Gemeinsamkeiten mit den Wölfen. Sie zählen wahrscheinlich zu den leichten Bestien. Man kann keine Dunklen Bestien rekrutieren.
  • Grosser Bär - Grosse Bären sind eine stärkere Version der normalen Bären. Man trifft sie relativ selten und wenn, dann ist man so gut wie immer stark in der Überzahl. Grosse Bestien brauchen auf dem Feld 2x2 Felder, können auch immer 2 Felder angreifen und man kann sie nicht rekrutieren. Grosse Bestien scheinen keine Gewichtsklasse zu haben.
  • Grosse Katze - Grosse Katzen sind eine stärkere Version der normalen Katzen. Auch diese Gegner sind sehr selten. Grosse Bestien brauchen auf dem Feld 2x2 Felder, können auch immer 2 Felder angreifen und man kann sie nicht rekrutieren. Grosse Bestien scheinen keine Gewichtsklasse zu haben.
  • Grosser Wolf - Grosse Wölfe sind eine stärkere Version der normalen Wölfe. Von allen grossen Bestien erscheinen sie am häufigsten. Sie sind wahrscheinlich auch eine weitaus geringere Gefahr wie die grossen Katzen oder die grossen Bären. Grosse Bestien brauchen auf dem Feld 2x2 Felder, können auch immer 2 Felder angreifen und man kann sie nicht rekrutieren. Grosse Bestien scheinen keine Gewichtsklasse zu haben.
  • Präriekatze - Präriekatzen sind leichte Bestien, welche mit Windverbundenheit angreifen. Sie haben einen relativ geringen Angriff, aber können Gegner betäuben oder versteinern. Sie sind ausserdem sehr schnell und haben eine gute Präzision.
  • Skarabäus- Skarabäen sind riesige Käfer, die viel TP und eine gute Verteidigung haben. Sie haben ausserdem einige gute Nahkampf-, sowie auch Fernkampfangriffe. Sie können nur Feuerverbundenheit nutzen. Man erhält Sie in Qaa Rah, nachdem man die Insektenliga bestanden hat. Sie zählen zu den mittleren Bestien.
  • Skorpion- Skorpione sind in Gladius sehr gross. Sie haben einige äusserst tödliche Angriffe auf Lager, die sowohl im Nahkampf, als auch im Fernkampf effektiv sind. Sie nutzen Wasserverbundenheit und zählen wahrscheinlich zu den mittleren Bestien. Man erhält Sie in Qaa Rah, nachdem man die Insektenliga bestanden hat.
  • Wolf - Wölfe sind leichte Bestien, welche mit Erdverbundenheit angreifen. Ein einzelner Wolf ist schon eine Gefahr. Aber wenn sie im Rudel auftreten sind sie noch stärker und können sich auch gegenseitig heilen. Sie weichen äusserst geschickt aus und haben eine sehr hohe Präzision.

Spezielle GladiatorenBearbeiten

Es gibt noch weitere Gladiatoren, als die, die oben genannt wurden. Diese Gladiatoren trifft man in einem normalen Kampf nie an, sondern nur in speziellen Kämpfen und Ligen. Die meisten von ihnen kann man zwar in eine der 6 Klassen einordnen, haben jedoch aussergewöhnliche Merkmale. Meistens haben sie nur eine Verbundenheit, die sie erlernen können.

Die Liste dieser Gladiatoren ist noch nicht vollständig und wird laufend bearbeitet.

Es gibt ca 7 einzigartige spezielle Gladiatoren, 5 spezielle Gladiatoren mit verschiedenen Verbundenheits-Formen und, sofern man die Heldenkopien noch mitzählt, mind. 6 weitere spezielle Gladiatoren. Keiner dieser Gladiatoren kann rekrutiert werden.

Spezielle Gladiatoren, die in unterschiedlichen Formen auftreten können (weitere folgen, darunter Götter und verdorbene Götter):

  • Symbol von einem Gott (auch Verbundenheitsbestien genannt) - Diese Gladiatoren sind ein Abbild von Solum, Aeris, Exuro und Maritimus. Sie können von Beschwörern herbeigerufen werden. Sie können nur einen Standardangriff, der bei ihnen Kauen heisst. Ausserdem hat jeder eine passive Fähigkeit, die ein Wert aller eigenen Gladiatoren erhöht. Sie zählen zu den Bestien und sind wahrscheinlich mittlere Gladiatoren.
  • Dunkles Symbol von einem Gott (auch verfluchte Verbundenheitsbestien genannt) - Diese Gladiatoren sind ein verfluchtes Abbild von Solum, Aeris, Exuro und Maritimus. Auch sie können von Beschwörern beschworen werden. Sie haben ebenfalls den Angriff kauen und eine passive Fähigkeit, die einen Wert aller gegnerischen Gladiatoren senkt. Sie sind ebenfalls Bestien und wahrscheinlich mittlere Gladiatoren.
  • Titane - Sie kommen am Ende von Valens Kampagne vor und beschwören die 4 Götter, gegen die sich Valens behaupten muss. Es gibt 4 Titane, einen für jedes Element (Feuer, Wasser, Erde, Luft). Titane nehmen nicht selbst am Kampf teil.

Einzigartige spezielle Gladiatoren:

  • Ludo - verdorben - Ludo ist zwar schon oben bei den mittleren Helden aufgelistet, aber er kann auch als Gegner auftauchen. Er hat dann eine einzigartige Ausrüstung mit dunkler Verbundenheit und ist für einen mittleren Krieger sehr stark. Wenn er besiegt wurde, verschwindet sein bewusstloser Körper nicht, sondern bleibt auf dem Feld. Deswegen kann man leider nicht an seine Ausrüstung kommen.
  • Galverg - Galverg ist ein klassischer Bösewicht, der sehr agressiv ist. Er ist ein schwerer Gladiator, der mit einem riesigem Hammer kämpft. Er ist selbst für schwere Gladiatoren extrem stark und hat sehr viele TP.
  • Mutuus - Mutuus ist eine Art Zenturio, der vor allem als Anführer über die dunklen Legionäre angesehen werden kann. Er arbeitet für den dunklen Gott. Er gilt als schwerer Gladiator und hat wie Galverg einige einzigartige Angriffe und sehr hohe Werte.
  • Dunkler Ritter - Sie sind ein Teil des dunklen Gottes. Damit ist gemeint, dass sie an den dunklen Gott angewachsen sind und sich nicht bewegen können. 8 Stück von ihnen bilden die unterste Reihe des Dunklen Gottes. Sie sind eher schwach.
  • Dunkles Gesicht - Auch sie sind ein Teil des dunklen Gottes und an ihn angewachsen und damit bewegungsunfähig. Sie beschwören entweder dunkle Katzen oder dunkle Wölfe sind aber ansonsten eher schwach. 4 Stück von ihnen sind die zweite Ebene des dunklen Gottes
  • Dunkler Gott - Er ist ein riesiger Drache der sehr stark ist. Einige Leute verehren ihn, weswegen er im Laufe der Kampagne immer stärker wird. Im direkten Kampf ist er allerdings relativ leicht zu besiegen.
  • Zyklopenkönig - Hylas, der Zyklopenkönig kommt am Schluss von Ursulas Kampagne vor und beschwört die Götter, gegen die sie kämpfen muss. Hylas nimmt nicht selbst am Kampf teil.

Heldenkopien (weitere folgen, darunter Ursula und Ludouber, sofern vorhanden):

  • Valens - Er ist genau gleich, wie der Valens in euer Schule. Manchmal trägt er Munio's Ausrüstung, ansonster trägt er die Ausrüstung, die seinem Level entspricht.
  • Valensuber - Er besitzt alle Merkmale des normalen Valens und trägt eine Ausrüstung, die seinem Level entspricht.
  • Ursula - ???
  • Ursulauber - Sie besitzt alle Merkmale der normalen Ursula und trägt eine Ausrüstung, die ihrem Level entspricht.
  • Urlan - Er ist genau gleich, wie der Urlan eurer Schule. Er trägt nur eine Level 1 Axt und eine Level 1 Rüstung.
  • Uralanuber - Er besitzt alle Merkmale des normalen Urlans und trägt eine Ausrüstung, die seinem Level entspricht.
  • Ludo - Er ist wie Ludo aus Valens Schulo. Er trägt meistens die gleiche Ausrüstung wie ein Legionär, die seiner Stufe entspricht.
  • Ludouber - ???
  • Ludo - verdorben - Er ist der gleiche Gegner wie oben beschrieben. Er trägt auch die dunkle Ausrüstung und seine Überreste verschwinden ebenfalls nicht, weswegen man seine Ausrüstung nicht erhalten kann.

FähigkeitenBearbeiten

Hauptartikel: Fähigkeiten

Jeder Gladiator kann aus einer breit gefächerten Anzahl Fähigkeiten wählen, welche er lernen und somit im Kampf einsetzen kann. Darin liegt auch der Hauptunterschied der Gladiatoren. Während Murmillos eher Fähigkeiten besitzen, die auf ihrem Schild beruhen, haben sich Zenturionen darauf spezialisiert andere Gladiatoren zu motivieren und aufzuheitern. Der Satyr hingegen ist gut darin, das Publikum auf seine Seite zu bringen und die Priesterin hat die besten Heilzauber. Durch die Fähigkeiten kann man sogar Gladiatoren der selben Gattung total unterschiedlich gestalten.

AusrüstungBearbeiten

Hauptartikel: Ausrüstung

Die Ausrüstung ist der Teil eines Gladiators, welche seine endgültige Effektivität bestimmt. Ein Gladiator mit hohem Level, aber schlechter Ausrüstung ist einem schwächeren Gladiator, der dafür eine hervorragene Ausrüstung hat stark unterlegen. Man sollte immer wieder in Shops vorbeischauen um sich zumindest die besten Waffen und Rüstungen zu kaufen, die es momentan gibt. Diese Ausrüstungsgegenstände sind am Anfang noch ganz schön teuer, aber mit der Zeit hat man dann doch genug Geld, um sich alle gewünschten Gegenstände zu kaufen.

WerteBearbeiten

Im Spiel gibt es 6 Werte: Stärke (STÄ), Konstitution (KON), Abwehr (ABW), Präzision (PRÄ), Initiative (INI) und Bewegung (BEW). Durch diese Werte kann man andere kampfrelevanten Werte berechnen, wie zum beispiel der Schaden oder die Trefferquote eines Angriffs.

Kurz zusammen gefasst sind die Werte für folgende Sachen zuständig: Stärke wird zur Berechnung einiger Angriffe verwendet und ergibt zusammen mit dem Waffenschaden den Schaden den man austeilen kann. Konstitution bestimmt die Trefferpunkte (TP) die ein Gladiator hat. Präzision wird mit der Abwehr verglichen und ergibt so die Trefferquote. Initiative bestimmt die Reihenfolge in der die Gladiatoren an die Reihe kommen. Bewegung bestimmt, wie weit ein Gladiator laufen kann.

Erfahrung und LevelBearbeiten

Mit fast jedem Kampf erhalten aller Gladiatoren aus eurer Schule Erfahrungspunkte. Gladiatoren, die aktiv am Kampf teilgenommen haben, erhalten dementsprechend mehr Erfahrungspunkte. Sobald ein Gladiator eine bestimmte Anzahl Erfahrungspunkte erhalten hat, steigt sein Level um 1 (bis max 30).

Mit jedem Levelaufstieg erhält euer Charakter 15 Fähigkeitspunkte (in den ersten 2 Levels sind es noch weniger). Mit diesen könnt ihr neue Fähigkeiten kaufen. Ausserdem erhält jeder Gladiator einen Bonus auf seine Werte. Wie hoch dieser Bonus ist und welche Werte wie stark betroffen sind, hängt von der Klasse des Gladiatoren ab, sowie einem Zufallsgenerator.

GeschlechtBearbeiten

Die meisten Gladiatoren können sowohl männlich als auch weiblich sein. Von den Werten, Fähigkeiten und mögliche Ausrüstungen her gesehen gibt es keinen Unterschied zwischen den Geschlechtern. Der Hauptunterschied zwischen Männern und Frauen ist, dass einige Ligen weibliche Teilnehmer erfordern und ein paar wenige Ligen brauchen ein paar männliche Teilnehmer. Ausserdem sind Amazonen stärker, wenn sie gegen Männer kämpfen, da sie diese mit speziellen Techniken stark einschränken können.

Wenn ihr die Wahl habt solltet ihr weibliche Gladiatoren rekrutieren, statt ihren männlichen Ebenbildern. Da ihr sowieso schon 2 Männer in euer Schule habt, Valens und Urlan, reicht es theoretisch wenn man noch ein bis zwei weitere Männer rekrutiert, um bei Kämpfen, die männliche Gladiatoren erfordern, doch noch eine kleine Vielfalt zu haben. Aber man kann die Schule auch aus gleich vielen Männern wie Frauen bestehen lassen.